< vorhergehender Beitrag

Zukunftsfach Pneumologie

Umwelteinflüsse, Klimawandel und die hohe Zahl der Raucher sorgen dafür, dass auch in Zukunft den Lungenfachärzten die Patienten nicht ausgehen werden.


Foto: istockphoto/Photo_Concepts

 Ein Schwerpunkt der diesjährigen Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP), die unter dem Titel „ViennAir – frischer Wind im Zukunftsfach Pneumologie“ in Wien stattfand, war daher die Entwicklung von zukunftsgerechten Behandlungskonzepten für Lungenerkrankungen, die Einführung eines Lungenkrebs-Screenings in Österreich und die rasante Entwicklung in der Behandlung von Lungenkrebs. ÖGP- und Tagungs-Präsident Prim. Univ.-Prof. Dr. Peter Schenk stellt diesbezüglich fest: „Auf kaum einem anderen medizinischen Gebiet hat sich in den vergangenen Jahren so viel getan und sind die Fortschritte bei der Behandlung so groß wie in der Pneumologie.“

Vor allem bei der Behandlung von Lungenkrebs haben neu entwickelte Substanzen gänzlich neue Perspektiven eröffnet.“


FACHARZT/FACHÄRZTIN FÜR KÜNFTIGE/R LEITER/IN DES INSTITUTES - ABTEILUNGSVORSTAND

Evangelisches Krankenhaus Wien gemeinnützige BetriebsgesmbH [zur Ausschreibung]

__________________________________

ÄRZTLICHE LEITUNG ARBEITSMEDIZIN

AMD Salzburg [zur Ausschreibung]

__________________________________

ARZT/ÄRZTIN FÜR ARBEITSMEDIZIN

voestalpine Personal Services [zur Ausschreibung]

__________________________________

STV. CHEFÄRZTIN/STV. CHEFARZT (W/M/D)

Psychiatrische Dienste Graubünden [zur Ausschreibung]

 

 

Kooperationspartner